Johannes 5

Die Vollmacht des Sohnes

19 Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selber tun, sondern was er sieht den Vater tun; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn.

 


Die Bibel kann auf unterschiedliche Weise auf die Wahrheit hin überprüft werden,

ob sie wahr ist, indem der Sucher: 

  • Jesus und sein Wort annimmt und glaubt, und nach dem Wort Gottes lebt
    (es braucht Zeit, meine Empfehlung ist als erster Ansatz 5-7 Jahre) 
  • indem er glaubt, vertraut und hofft auf das, was geschrieben steht, dass Gott uns Gutes will
    und wir sein Zeugnis davon lesen

So baut der Leser eine Beziehung zu Gott auf, durch die Bibellese und lernt sein Wort und ihn besser kennen. Es gibt viele Wege auf dem Weg zu Christus aber nur einen Weg zu Gott selbst, durch den Glauben an seinen Sohn: Und dieser wird uns verkündigt durch die Bibel. Und Gläubige tragen das Wort der Wahrheit in die Welt. 

 

 


 

1. Johannes 5

 

Das Zeugnis Gottes über seinen Sohn

6 Er ist es, der mit Wasser und Blut gekommen ist, Jesus Christus; nicht mit Wasser allein, sondern mit Wasser und Blut. (Johannes 1.33) (Johannes 19.34-35) (1. Johannes 1.7) 7 Und der Geist ist es, der bezeugt, weil der Geist die Wahrheit ist. 8 Denn drei sind es, die bezeugen: der Geist und das Wasser und das Blut, und die drei sind einig. 9 Wenn wir das Zeugnis der Menschen annehmen, so ist das Zeugnis Gottes größer; denn das ist das Zeugnis Gottes, daß er von seinem Sohne Zeugnis abgelegt hat. 10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat das Zeugnis in sich; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott von seinem Sohne abgelegt hat. (Johannes 3.32-34) (Römer 8.16) 11 Und darin besteht das Zeugnis, daß uns Gott ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohne. 12 Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht. 13 Solches habe ich euch geschrieben, damit ihr wisset, daß ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes Gottes glaubt. (Johannes 20.31)