Antichristentum,

siehe auch König des Nordens

 

POLITIKDEUTSCHLAND

Merkel: "Kein Rechtsanspruch auf Demokratie auf alle Ewigkeit"

Ein bedenklicher Satz der heutigen Bundeskanzlerin am 16.06.2005


Siehe dazu im Blog


Vom Weltgericht 


Vom Weltgericht Teil 2 



01.05.2017

http://www.zeit.de/2009/50/Zukunft-des-Oels

 

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2006/06/06_Serie_2050_Orakel.xml

 

https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/jordan-maxwell/

 

vom 30.09.2016

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/wallfahrt-zur-schwarzen-muttergottes-aid-1.6296560

 

vom 0309.2014

http://www.mopo.de/sport/deutschland-gegen-argentinien-live-253142

 

http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/katholiken-benrath-urdenbach_1/ueber_uns/pilgerweg/2._schwarze_muttergottes/

 

http://www.katholisches-duesseldorf.de/aktuell/items/gebetstag-zu-ehren-mariens-der-mutter-aller-voelker-in-duesseldorf.html

 

http://www.de-vrouwe.info/de/component/content/article/11138-duesseldorf

 

01.05.2017

https://www.unzensuriert.at/content/0023889-Evangelische-Kirche-spendet-Schlepper-NGO-im-Mittelmeer-100000-Euro

 

Gesammelte Links

http://www.express.co.uk/news/weird/758675/Illuminati-website-New-World-Order-Illuminatioffical-org

 

https://www.washingtonpost.com/opinions/the-new-world-order/2017/01/01/fc54c3e6-ce9d-11e6-a747-d03044780a02_story.html?utm_term=.9f26868252b1

 

http://magic.wizards.com/en/articles/archive/making-magic/new-world-order-2011-12-02

 

http://www.spiegel.de/international/world/trump-inauguration-signals-new-world-order-a-1130916.html

 

http://www.economist.com/blogs/buttonwood/2017/03/post-2016-world-order-0

 

http://www.economist.com/node/18184554

 

http://yournewswire.com/economist-cover-2017-trump-new-world-order/

 

http://www.economist.com/news/leaders/21599346-post-soviet-world-order-was-far-perfect-vladimir-putins-idea-replacing-it

  



 

10.05.2017

https://www.welt.de/politik/ausland/article164364681/Von-Bangladesch-nach-Italien-fuer-10-000-Euro.html

 

Das Argument, Gott würde Flüchtlinge nach Europa bringen, damit sie hier evangelisiert werden können ist nicht sonderlich stichhaltig, da die Bibel in den Gebieten, von wo die Menschen gemeinhin kommen, seit Jahrzehnten, mitunter seit Jahrhunderten abgelehnt wird, Christen dort verfolgt und ebenso ausgerottet wurden. 

 

Außerdem würde Gott nicht Menschen auf illegalem Wege über Grenzen bringen um sie dann evangelisieren lassen zu können. Es mag sein, dass ein Teil von Menschen wirklich in den Ursprungsländern verfolgt wurde, aber dann hätte Gott wohl als erstes alle Kopten nach Deutschland gebracht und nicht Andersgläubige. Somit ist auch bewiesen, dass es in der Evangelisation an sich nicht um Länderfragen geht und der Herr überall auf der Welt Glaubenserweckungen schenken kann, ohne dass da jemand darauf Einfluss hätte, wenn er das wirklich wollte und wenn Menschen wirklich den Willen hätten, nach der Wahrheit zu suchen.

 

Das Evangelium ist jedoch kein Wohlstandsevangelium, es ist nicht gemacht, damit jemand in ein reiches Land kommt und um dann an dem Wohlstand teilzuhaben. Wer das glaubt, hat die Bibel nicht verstanden. Das Wort der Wahrheit bereichert den Menschen mehr, wie dass er dann noch so viel irdischen Wohlstand suchen muss. Der irdische Wohlstand nährt ihn einfach nicht mehr so, wie seine Wirkung vorher war und er verliert sogar mitunter das Interesse an den irdischen Dingen, es ist ihm nicht mehr das wert. Die Bibel beschreibt ja eben genau das im Neuen Testament. 

 

In dieser Argumentation geht es allein um das Christentum und die Gemeinden selbst, nicht um das Land an sich. Es soll hier keine politische Diskussion geführt werden, das ist Sache von Politikern und anderen Zuständigen. 

  

Was sagt die Bibel über den Islam (Islam ist Verführung - Sündenfall - Hat Gott wirklich gesagt?)

Der Islam Gläubige lehnt Jesus als den von Gott gesandten Messias ab und bekundet es vor 

anderen Menschen. Somit ist jeder Islamgläubige so gesehen ein Irrlehrer. Er glaubt, er hätte Sündenvergebung, was aber unwahr ist und somit bleibt seine Sünde bestehen und er kann nicht zum Heil finden. Jesus sagt das im Neuen Testament. 

 

 

Christen sind nicht verpflichtet, Islamgläubige zu evangelisieren, da ein Moslem im Grunde gemeinhin von der Bibel weiß und Christus ablehnt.

 

https://koptisch.wordpress.com/2013/09/25/kog-vatikan-berater-dialog-mit-muslimen-weitgehend-sinnlos/

 

http://www.aw-s.de/bibelkreis/forum/messages/2537.html

 

 

Die Bibel warnt durch das gesamte Neue Testament immer wieder vor Irrlehren und Irrlehrern:

2. Johannes 1,7-10.

 

Siehe dazu auch 

Übertriebener religiöser Eifer 

 

darunter fällt auch das übertriebende politische Spiel, welches mittlerweile zu einer neuen Religion, einem moralischen, diktatorischen Zwang mutiert. "Alle Welt schaut auf das Weltgeschehen und beteiligt sich an der Rettung der Welt." und dadurch fühlt sich der Einzelne verloren und allein gelassen. Der Mensch wird zum Teil einer staatlich verwalteten, politisch-religiösen Verwaltungsmasse. 

 

und in dem Zusammenhang

http://zeltmacher.eu/tag/irrlehre/

 

Ich gelange immer mehr zu der Überzeugung, dass Gottes Geduld mit den Menschen zu Ende geht, da einfach zu viel geschehen muss in dieser Zeit, dass Dinge sich verändern und weil auch in den vergangenen Jahrzehnten zu wenig geschehen ist, dass sich freiwillig etwas geändert hätte oder vernunftbegabt geändert würde, was aber nicht geschehen ist und auch nicht wird, das ist die Erfahrung. 

 

Deshalb sollte der Einzelne sich nicht in dem Weltlichen verlieren und um das Umfeld kümmern und um die Bereiche, wo er eingesetzt ist, Dinge zu tun, die Verantwortung wahr zu nehmen. 

 

Vergessen wir einmal, was die Welt tut und kommen zur Bibel: 

 

Jesus hat auf Einzelne geschaut. Er wählte beliebige Menschen und machte sie zu Jüngern. Es waren Menschen, die ihn erkannten und ihn vom ersten Moment an freudig aufnahmen und welche von ihm wissen wollten, wo er wohnt, wo er sich aufhielte, sie begrüssten ihn respektvoll und hatten wirklich große Freude, dass sie ihn gefunden hatten. 

 

Lesen Sie Johannes 1 vielleicht auch einmal aus dem Aspekt heraus. 

 

Siehe auch der Begriff 

 

Subsidiarität

 

Bibelmail Nr. 268: BABYLON: SATANISMUS IN DER RÖMISCH-KATHOLISCHEN KIRCHE UND IN DEN ÖKUMENE-KIRCHEN

http://bibelmail.de/bibelmail-nr-268-babylon-satanismus-in-der-roemisch-katholischen-kirche-und-in-den-oekumene-kirchen/