Übertriebener religiöser Eifer. 

 

Dieser sucht Ansehen der Person und verkündigt nicht zwangseise den Glauben an Jesus Christus.

Dieser Eifer führt oft dazu, dass Menschen den Messias der Bibel ablehnen. 

 

Kurz nachdem Jesus wirkte, traten Lehrer auf, obwohl er diese "Lehrer" dazu nicht eingesetzt hatte. Er verurteilte das nicht, aber er wusste, dass solches geschehen würde. 

 

Gemeinden verkommen zu Sekten, wenn sie übertriebenen religiösen Eifer "an den Tag legen". Das ist von Gott so nicht gewünscht. Der Herr erwählt die Seinen und er ist es, der die Gnade um Sündenerkenntnis gibt.

 

Wer aber sagt, er habe keine Sünde, der belügt sich selbst und so kann er von Jesus nicht sehend gemacht werden, es bedeutet, er kann nicht zum Glauben kommen, er richtet dadurch sich selbst und bleibt im Unglauben.