Wie man die Bibel liest / Weiteres zu Entrückung / 14. Nisan

 

 

Die Bibel sollte so gelesen werden, dass ein Evangelium dem anderen folgt und das Neue Testament dann insgesamt einmal von vorne nach hinten gelesen wird. 

 

Das hat folgenden Hintergrund: Wenn man aus Neugierde einfach die Offenbarung liest und das ganze drumherum, dann kann es einem schon auf den Magen schlagen, wo ja "die Welt" heute bekundet, nicht sündhaft zu sein, also Buße und Bekehrung nicht nötig hat und dann aber lesen wir in der Offenbarung, das Kommende. 

 

Die Bibel reinigt von Sünde, von der wir gar nicht wissen, auch das ist eine solche Erkenntnis, dass man sich in allen Belangen und Aspekten aus den Geschehnissen vor allem des Evangelium angesprochen sehen mag. Man sollte die Bibel auch einmal aus einer solchen Perspektive lesen. 

 

Eine andere Perspektive ist die Beziehung, die Jesus zu den Jüngern hat und hatte und wie er mit ihnen sich aufhielt und wie er sie lehrte und wann er das tat. So eröffnen sich weitere Perspektiven. 

 

Jesus nahm den Kelch, den wir verdient hatten und so geschah folgendes: 

 

Lukas 22:44

 

Das bedeutet, wenn ich es so verstehe, Jesus hatte in diesem Moment die Sünde auf sich genommen.

 

Wie ist das mit dem Menschen

 

Von dort kommt die Angst, aus der Sünde, heute auch aus falscher Bibellese, weil man falsch liest, also zwischen den Evangelien hin und her und aus übertriebener Neugierde die Offenbarung liest, ohne die Briefe vorher gelesen zu haben. Das gibt ein Durcheinander und das führt zu Unwohlsein und anderer Zerbrochenheit. Das Ergebnis ist, dass die Bibel vernachlässigt wird und sie landet dann irgendwann wohl im Schrank. 

 

Also, die Bibel von vorne nach hinten lesen. Wenn jemand zuerst die Petrus Briefe liest und versucht, das Gelesene umzusetzen, so wird er scheitern, weil er noch nicht die vorigen Briefe gelesen hat und deshalb nicht die Kraft hat. 

 

Was die Entrückung anbetrifft, so nehme ich an, dass diese innerhalb der Offenbarung 6 stattfindet. 

 

Der vertrauende Glaube, das sollte man sich merken und dazu ist der Galater Brief sehr nützlich. 

 

Ostern oder Passah, was sollen Christen feiern

http://www.weltvonmorgen.org/lesen-artikel.php?id=65&title=ostern-oder-passah--was-sollten-christen-feiern

 

Der 14. Nisan wäre demzufolge dieses Jahr der 1 1. April 2017 gewesen, also gestern. 

 

In Galater 4 steht folgendes: 

Werben um die Gemeinden

8 Aber zu der Zeit, als ihr Gott noch nicht kanntet, dientet ihr denen, die ihrer Natur nach nicht Götter sind. 9 Nun aber, da ihr Gott erkannt habt, ja vielmehr von Gott erkannt seid, wie wendet ihr euch dann wieder den schwachen und dürftigen Mächten zu, denen ihr von Neuem dienen wollt? 10 Ihr beachtet bestimmte Tage und Monate und Zeiten und Jahre. 11 Ich fürchte für euch, dass ich vielleicht vergeblich an euch gearbeitet habe.

 

 

 

 

 

So sieht die Bibel dann aus, wenn man den Intensivkurs macht