Welche Bibel wähle ich langfristig

 

Ich habe viele Bibelübersetzungen "ausprobiert" und finde schließlich die NGÜ am einfachsten zu lesen. Sie ist einfach, klar und verständlich geschrieben. Vieles andere dient oft dem Ego, nutzt aber nicht, wenn wir nicht verstehen, was geschrieben steht, weil wir den historischen Kontext noch nicht genauer kennen und warum man welches Wort wählte. 

 

Nehmen wir das Wort Scheffel. 

 

In der NGÜ steht es so geschrieben: 

 

Matthäus 5,15

15 Auch zündet niemand eine Lampe an und stellt sie dann unter ein Gefäß. Im Gegenteil: Man stellt sie auf den Lampenständer, damit sie allen im Haus Licht gibt.

 

In der Luther Bibel 2017 steht es so geschrieben

 

Matthäus 5,15

15 Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.

 

Was also ist ein Scheffel? Dazu muss ich dann in der MacArthur Studienbibel nachschauen und dort steht dazu geschrieben: NIchts, keine Erklärung zu einem Scheffel. Oder ich finde sie gerade nicht. 

 

Was ist ein Scheffel? Irgendwo hatte ich es gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Nehmen wir alternativ wikipedia hinzu: Scheffel (wikipedia) Immer noch nichts. 

 

Gleichnis vom Licht unter dem Scheffel (wikipedia) - ich nutze wikipedia gemeinhin nicht für Bibelrecherche, das nur als Beispiel, Jetzt "scheint", haben wir es gefunden (denke ich)

 

Und auf wikipedia fand ich dann den Bibelvers Markus 4,21 und in der MacArthur Studienbibel steht zu dem Scheffel als Erklärung zu Markus 4,21, Licht: 

 

Gemeint ist eine sehr kleine Tonschale mit einem Loch für einen Docht; in der Schale befindet sich etwas Öl als Brennstoff. Scheffel. in einfachen Häusern war dies nur eine Holzschaufel, die an der Wand gelehnt stand. In wohlhabenden Häusern befanden sich möglicherweise extra prunkvolle Ständer dafür (vgl. Offb 1,12)

 

Ich möchte aber auf eine andere Sache verweisen und das ist Gottes "Gedächtnis", im Sinne von "was er alles weiß". Er kann jeden Begriff in allen Sprachen erklären, wenn er es möchte. Stelle man sich das einmal vor. Jesus kennt jede Sprache und absolut jede Begrifflichkeit. Und das ist nur ein winziger Ausschnitt, wovon wir hier sprechen. Nehmen wir an, - Jesus ist ja das A und O, der Anfang und das Ende - nehmen wir an, Jesus kennt jede Ameise auf dem Planeten. Jedes Teilchen in Universum. So haben wir eine Vorstellung von dem, was er alles weiß. Ist das nicht faszinierend? Er weiß, was wir gestern gemacht haben, er weiß, was ein Jeder Mensch am Tag so und so zu dieser Zeit tun wird. Das ist etwas, was wir nicht begreifen können. Aber wir können darüber nachdenken.