Und die Feiertage? 

 

In Kolosser 2,16 steht geschrieben, dass es keine solchen Feiertage mehr braucht.

 

Die weltvornmorgen.org lehrt bestimmte Feiertage, wie auch die Siebenten Tages Adventisten aus Amerika. Die Zeugen Jehovas lehren ebenso einen bestimmten Tag, wie ich das in einem anderen Text beschrieben habe. Mitunter muss ich selbst Texte im laufe der Zeit korrigieren, lasse die Fehler aber als "Zeitzeugen" stehen. 

 

Wenn nun jemand keine solchen Feiertage begeht, so kommt er auch nicht über ein Vergessen im Glauben sondern er lebt das Leben eines Christen täglich. 

 

So, wie die Katholische Kirche und andere Kirchen den Sonntagsgottesdienst "lehren" betrachte ich es nicht und besuche solche Versammlungen auch nicht (mehr), weil es für mich ein religiöser Akt wäre. Christus wohnt mit Bekehrung in uns, wo soll ich ihn auf Erden noch suchen. Wenn der Herr will, dass ich Christen treffe, so wird er es meiner Meinung nach auch veranlassen. 

 

Im Übrigen kann eine Christengemeinde (angenommen als eine Familie) ohne extra Kirchenhaus als ein Beispiel nicht unterwandert werden. Wir befinden uns in der Offenbarungszeit, da muss der Teufel durch Menschen in Gemeinden viel wirken, dass er sie unterwandern kann, auch wie beschrieben in den Blogartikeln wegen falscher Taufe und dergleichen. Das aber ist nur meine Meinung. 

 

Mag es sein, dass viele Christen das anders sehen, mein Herz dahingehend ist aber so, dass ich meinen Glauben nicht "drangebe", weil eine Gemeinde von mir das und das verlangt.

 

Und das habe ich Jesus mitgeteilt und er akzeptiert es.